Bürokultur heute, Silke Heep-Rheinganz, Bacharach-Neurath
Bürokultur heute, Silke Heep-Rheinganz, Bacharach

Möchten Sie nur oder tun Sie's wirklich?

Trauen Sie sich und werden konkret ...

Ertappen Sie sich auch ab und zu dabei, dass Sie Sätze wie „Ich möchte Sie um Beantwortung meinre Fragen bitten" oder „Ich möchte anfragen, ob ..." in Ihrer Korrespondenz verwenden? Stellen Sie sich doch einmal vor, Sie bekommen einen Brief mit dem Satz „Ich möchte Ihnen ein Angebot machen". Wie wirkt das auf Sie? Also mein erster Gedanke war: „Er möchte zwar, aber kann er auch wirklich?".

Wir schreiben „Ich würde mich über Ihren Anruf freuen.", obwohl wir uns doch wirklich und wahrhaftig freuen. Warum also nicht einfach auch so formulieren? Ebenfalls nicht schlecht ist: „Wir möchten uns bedanken." Ja, möchten wir nur oder tun wir's tatsächlich?

Es ist schon komisch, wir kommen oft mit Wünschen, Vorstellungen und Träumen daher, obwohl wir doch genau wissen was wir wollen.
„Mögen täte ich schon wollen, aber dürfen habe ich mich nicht getraut" - so hat es Karl Valentin ganz gut auf den Punkt gebracht, oder?

 

Möchten Sie nicht – tun Sie!
Je nach Situation kann der Konjunktiv natürlich durchaus angebracht sein; setzen Sie ihn aber bitte nur ein, wenn eine Aussage tatsächlich sehr zurückhaltend gemeint ist. Zum Beispiel kann eine Absage dadurch etwas freundlicher formuliert werden.

Soll Ihre Geschäftskorrespondenz aber unmissverständlich und konkret sein, schreiben Sie auch so. Präsentieren Sie sich überzeugend und selbstbewusst und verzichten Sie auf Absichtserklärungen.

Und nein, das ist nicht unhöflich! ... Oder hören sich folgende Beispiele für Sie etwa unhöflich an?

Daumen runter Ich möchte Ihnen folgendes Angebot unterbreiten:
Daumen hoch Gern schicke ich Ihnen mein Angebot:

Daumen runter Ich würde mich über Ihren Anruf freuen.
Daumen hoch Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Daumen runter Wir möchten anfragen, ob Ihnen der 15. April 2018 als Termin angenehm ist.
Daumen hoch Als Termin schlagen wir den 15. April 2018, 14 Uhr, vor.

Daumen runter Mit Ihrem Entgegenkommen würden Sie uns die Abwicklung sehr erleichtern.
Daumen hoch Sie kommen uns entgegen? Damit erleichtern Sie uns die Abwicklung sehr.

Daumen runter Wir möchten Sie um Beantwortung unserer Fragen bitten.
Daumen hoch Wir bitten Sie, folgende Fragen zu beantworten:

Daumen runter Über eine rasche Lösung würden wir uns sehr freuen.
Daumen hoch Wir freuen uns auf eine schnelle Lösung.

Daumen runter Ich möchte Sie höflich bitten, sich zu einer Besprechung am kommenden Donnerstag um 10 Uhr bei mir einzufinden.
Daumen hoch Bitte kommen Sie am Donnerstag, den 22.02.2018, 10 Uhr, zu einem Gespräch in mein Büro. (Ich freue mich auf Sie!)

Daumen runter Ich möchte Sie bitten, mir den Vertrag unterzeichnet zurückzusenden.
Daumen hoch Bitte schicken Sie mir den Vertrag unterzeichnet zurück. Vielen Dank.

Daumen runter Unser Vorschlag wäre: ... Ich würde mich aber auch nach Ihnen richten.
Daumen hoch Mein Vorschlag lautet: ... Ich richte mich aber auch gern nach Ihnen.

 

Nun kann es losgehen! Werden Sie konkret und selbstbewusst in Ihrer Korrespondenz. Und haben Sie Spaß beim mutigen, unmissverständlichen und überzeugenden Schreiben.